Das beste Schloss für den E-Scooter finden:

Unser E-Scooter-Schloss-Vergleich:

In dieser Tabelle haben wir die beliebtesten Schlösser für E-Scooter (und Fahrräder) zusammengestellt.

Hierbei haben wir besonders auf Aufbruch-Sicherheit, Haltbarkeit, Anwendungsfreundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet:

ABUS Bordo 6500/110 X-Plus MASTER LOCK Handschellenschloss Bindeglieder MASTER LOCK Handschellenschloss Kabel ABUS Bordo 6000/90 ABUS Bordo Granit XPlus 6500 KOHLBURG Kettenschloss ABUS Kettenschloss
Abus-XPlus E-Scooter Schloss Master Lock Handschellenschloss Master Lock Handschellenschloss Abus-Bodo E-Scooter Schloss Abus Bodo 6500 E-Scooter Schloss Kohlburg E-Scooter-Schloss Abus-Kette-8mm-E-Scooter-Schloss
Sicherheit 10 / 10 8 / 10 6 / 10 8 / 10 9 / 10 7 / 10 9 / 10
Haltbarkeit 10 / 10 9 / 10 7 / 10 8 / 10 9 / 10 8 / 10 9 / 10
Preis ab 100,00 Euro ab 79,99 Euro ab 29,90 Euro ab 62,99 Euro ab 94,95 Euro ab 29,65 Euro ab 109,95 Euro
Zum Schloss Zum Schloss Zum Schloss Zum Schloss Zum Schloss Zum Schloss Zum Schloss

ABUS Bordo 6500/110 X-Plus

ABUS Bordo 6500/110 X-Plus
Sicherheit 10 / 10 Watt
Haltbarkeit 10 / 10
Bewertung
Preis 102,30 €

MASTER LOCK Handschellenschloss Bindeglieder

MASTER LOCK Handschellenschloss Bindeglieder
Sicherheit 8 / 10 Watt
Haltbarkeit 9 / 10
Bewertung
Preis 79,99 €

MASTER LOCK Handschellenschloss Kabel

MASTER LOCK Handschellenschloss Kabel
Sicherheit 6 / 10 Watt
Haltbarkeit 7 / 10
Bewertung
Preis 29,90 €

ABUS Bordo 6000/90

ABUS Bordo 6000/90
Sicherheit 8 / 10 Watt
Haltbarkeit 8 / 10
Bewertung
Preis 62,99 €

ABUS Bordo Granit XPlus 6500

ABUS Bordo 6000/90
Sicherheit 9 / 10 Watt
Haltbarkeit 9 / 10
Bewertung
Preis 95,95 €

KOHLBURG Kettenschloss

KOHLBURG Kettenschloss
Sicherheit 7 / 10 Watt
Haltbarkeit 8 / 10
Bewertung
Preis 29,65 €

5 Tipps worauf du beim Kauf vom E-Scooter Schloss achten musst

 

E-Scooter Schloss

Als Symbol der urbanen Mobilität hat sich der E-Scooter mittlerweile auch in Deutschland als fester Bestandteil des innerstädtischen Straßenverkehrs etabliert. Doch trotz seines nachhaltigen Antriebs haben die Hersteller einen wichtigen Aspekt im Design ihrer Scooter nicht berücksichtigt: den Diebstahlschutz. Dieses Manko stellt aktuell die Hersteller von Schlössern vor massive Schwierigkeiten. Zum einen sind die Reifen deutlich kleiner als bei anderen Verkehrsmitteln, sodass das Befestigen eines Schlosses an diesen kaum möglich ist, zum anderen können Scooter, die am Rahmen oder Lenker festgemacht werden auch leichter aus der Verriegelung rausgewunden werden. Die Antwort, welches Schloss am besten zu deinem Scooter passt, hängt von einigen Faktoren ab. Darum möchten wir dir gerne unsere 5 Ratschläge geben, die beim Kauf eines Schlosses beachtet werden sollten.

1. Risikolage

Einer der wichtigsten Aspekte ist der Wohnort. Lebst du bspw. in einer Studentenstadt, in der viele E-Scooter unterwegs sind ist die Diebstahlwahrscheinlichkeit höher als in einer kleineren Ortschaft. Auch in der Nähe von Touristen-Hotspots ist die Kriminalitätsrate meist deutlich höher, sodass du ein Schloss mit einer höheren Sicherheitsstufe benötigst. Problematisch ist zudem, dass du in Großstädten aufgrund der Ähnlichkeit der Modelle fast keine Chance hast, einen gestohlenen Scooter wiederzufinden.
Darüber hinaus spielt es eine wichtige Rolle, wo du deinen Scooter abstellst und für wie lange. Generell ist es ratsam, deinen Scooter nie länger als ein paar Stunden unbeaufsichtigt in der Öffentlichkeit zu lassen. Je länger der Scooter unbeaufsichtigt ist, desto höher sollte die Sicherheitsstufe des Schlosses sein. Ähnliches gilt für E-Scooter über 650€: je teurer, desto höher sollte der Schutz sein.

2. 100% Schutz gibt es nicht!

Leider gibt es kein Schloss auf dem Markt, was unmöglich zu knacken ist und maximale Sicherheit gewährleistet. Speziell Winkelschleifer sind in der Lage, jedes Schloss zu knacken. Du solltest es Dieben aber dennoch so schwer wie möglich machen, an euren Scooter zu kommen. Je größer der Aufwand den Scooter zu klauen, desto eher werden die Diebe von eurem Gefährt absehen und sich ein leichteres Ziel suchen. So solltest du deinen Scooter dort abstellen, wo er, bestenfalls von dir oder sonst von anderen Menschen, gut gesehen werden kann und nachts gut beleuchtet ist (wir raten dennoch dazu deinen Scooter nachts ins Haus zu holen).
E-Scooter Schlösser sollten generell etwas höher angebracht werden, um den Dieben keinen Schutz am Boden zu schenken. Das Zauberwort ist aber die Materialstärke eures Schlosses. Natürlich ist es am besten ein so solides Produkt wie möglich zu kaufen, minimal sollten es aber 15 mm Stärke sein, da hierfür zum knacken Spezialwerkzeug benötigt wird.

3. Schlossarten: Welches Schloss für den E-Scooter?

Die folgende Tabelle zeigt dir absteigend von sicher zu unsicher die verschiedenen Schlösserarten:

Schlossart Vorteile Nachteile
Bügelschloss Sehr sicher, stabil, leicht transportabel Unflexibel (lieber etwas länger kaufen); anfällig gegen Winkelschleifer & Dietriche
Kettenschloss Sehr sicher, flexibel, gute Resistenz gegen Winkelschleifer (solange nicht am Boden angebracht!) Längere Kette = schwerer = schlechter transportabel; anfällig gegen Dietriche
Faltschloss Sicher, sehr gut transportabel Unflexibel; anfällig gegen Winkelschleifer, Dietriche & Mutternsprenger
Handschellenschloss Sicher und vom ADAC empfohlen, Resistenz gegen Winkelschleifer und Dietriche Nur begrenzter Durchmesser (nicht universell anwendbar); anfällig gegen Mutternsprenger
Bremsscheibenschloss Leicht transportabel, lauter Ton bei Erschütterung Niedrige Sicherheit (eignet sich eher als 2. Schloss), nur auf Scheibenbremsen anwendbar; anfällig gegen Winkelschleifer & Dietriche
Kabelschloss Leicht transportabel, sehr flexibel Kaum Sicherheit, anfällig gegenüber allen Werkzeugen

 

4. Sicherheitsstufen

Die Sicherheitsstufen variieren von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Wir wollen dir das Konzept einmal anhand der Hersteller Abus & Kryptonite näherbringen:

Der Hersteller Abus unterscheidet 20 Stärkegrade, aufsteigend von grundliegendem Schutz zu maximaler Sicherheit. Stärke 15 ist dabei die maximale Sicherheit für Fahrradschlösser, Stärke 20 die maximale für E-Scooter Schlösser.

Abus

Sicherheit grundlegend mittel hoch maximal
Stärke 1-4 5-9 10-15 20

 

Der Hersteller Kryptonite dagegen differenziert nur 10 Sicherheitsstufen:

Sicherheit zusätzlich mittel hoch ultimativ
Stärke 1-3 4-6 7-8 9-10

 

Welche Sicherheitsstufe du benötigst hängt dabei stark an den oben genannten Kriterien ab. Mittleres Risiko z.B. benötigst du, wenn du nicht in einer Studentenstadt oder in der Nähe von Touristen-Hotspots wohnt, euer Scooter nie länger als 1 Stunde unbewacht in der Öffentlichkeit steht und unter 650€ an Wert besitzt. In dieser Situation empfehlen wir dir entweder ein Abus Schloss der Stärke 7-9 oder eins von Kryponite mit der Stärke 4-6.

Generell würden wir für höhere Risikolagen die Anschaffung eines zweiten Schlosses empfehlen! In Gebieten mit hohem Risiko bspw. ein Hauptschloss der Sicherheitsstärke hoch und ein zweites der Stufe mittel. Preis der Schlösser ist dabei selbstverständlich von der Qualität und dem Sicherheitslevel abhängig. Als Faustregel kannst du dich an der 10% Regel orientieren; Kosten für das Schloss ca. 10% des Kaufpreises deines Scooters.

5. Testsieger

Beim Test der Stiftung Warentest kamen folgende Schlösser als Testsieger hervor:

Schloss Bewertung Note
Kryptonite New York Lock LS Sehr gut 1,0
Abus Granit XPlus 540/160 Sehr gut 1,2
Kryptonite Kryptolock 990 Combo gut 1,6
Decathlon B’Twin 940 gut 1,6
Abus Bordo Granit XPlus gut 1,7

 

Als Ergänzung zu Schlössern bieten sich außerdem Alarmanlagen und GPS-Tracker an. Letztere schützen zwar nicht vor Diebstählen und schrecken potentielle Diebe auch nicht ab, helfen dir aber dabei deinen gestohlenen Scooter wiederzufinden.

Menü